Neue Studie zeigt: Ein beträchtlicher Teil unseres Lebens findet heute online statt

Wir leben immer mehr in der virtuellen Welt.Was noch vor zwanzig Jahren nach „Science Fiction“ klang, ist in der heutigen Zeit längst Realität geworden. Immer mehr Lebensbereiche sind inzwischen virtuell, derzeit sind 77,2% der Erwachsenen (ab 14 Jahren) online, das entspricht 54,2 Millionen Bundesbürgern. Wir sind überall bestens vernetzt und selbst große räumliche Entfernungen spielen keine Rolle mehr, denn es ist alles nur einen Klick weit entfernt.

Diese Entwicklung führt zu einer sich permanent verlängernden täglichen Nutzungsdauer des Internets, wie eine neue Onlinestudie von ARD und ZDF zeigt: Im Schnitt verbringt ein User in 2013 stolze 169 Minuten pro Tag im Internet, im Jahr 2012 war es mit 133 Minuten noch deutlich weniger. Dieser signifikante Anstieg zum Vorjahr lässt sich vor allem durch die zunehmende Nutzung mobiler Endgeräte erklären, wie zum Beispiel Smartphones und Tablet- PCs. In einem Onlinehaushalt befinden sich aktuell 5,3 mobile Endgeräte; der Anteil von Tablet PCs in Onlinehaushalten hat sich im Vergleich zum Vorjahr von 8% auf 19% mehr als verdoppelt.

Wir verleben einen großen Anteil Online

Insbesondere die Smartphones erobern jedoch in einem beispiellosen Siegeszug die Gesellschaft, denn in 2013 wurden erstmals mehr Smartphones als herkömmliche Handys verkauft . Neben der ortsungebundenen Nutzung führt auch die immer größere Anzahl und Vielfalt von Angeboten dazu, dass die durchschnittliche Onlinezeit immer länger wird – insbesondere in den Bereichen Bewegtbilder und TV hat eine extreme Verschiebung Richtung Internet stattgefunden.

Diese Studie zeigt also auch, warum es immer wichtiger für Unternehmen wird, ihre Produkte und Dienstleistungen mithilfe von Mobile Marketing und Online Marketing zu präsentieren und zu bewerben:

  1. Die Zahl der Nutzer von  Smartphones und Tablet- PCs steigt täglich weiter
  2. Täglich wird immer mehr Zeit im Internet verbracht
  3. Es findet in immer mehr Bereichen eine Verlagerung Richtung Internet statt
  4. Fast jeder zweite Nutzer von mobilen Endgeräten verwendet Apps (44%) und nutzt  Bewegtbilder
  5. Die Unterwegsnutzung ist innerhalb eines Jahres von 23% auf 41% angestiegen

Alle genannten Fakten haben natürlich messbar große Auswirkungen auf das Konsumverhalten. Wer ein bestimmtes Produkt sucht, schaut erst einmal online. Das geht schnell, ist ohne großen Aufwand möglich und zudem sind mannigfache Vergleichsmöglichkeiten vorhanden. Auch wenn es um Informationen zu Herstellern und Produkten geht, suchen immer mehr Menschen erst einmal online danach. Ein Ende dieses Trends ist nicht anzusehen und wer als Unternehmen erfolgreich sein und bleiben will, muss die Zeichen der Zeit erkennen und mit ihr gehen.

Hier geht es zur Onlinestudie von ARD und ZDF

by Tobyas Gleue

by Tobyas Gleue am 4. November. 2013 Mobile Marketing und Online-Marketing und Studien und Studien und Studien, vergeschlagwortet mit , , , , ,

Anworten zu diesem Artikel:

Neue Studie zeigt: Ein beträchtlicher Teil unseres Lebens findet heute online statt | TravelSquare antwortete
am 2013-11-07 08:16:24:

Neue Studie zeigt: Ein beträchtlicher Teil unseres Lebens findet heute online statt

Neue Studie zeigt: Ein beträchtlicher Teil unseres Lebens findet heute online statt | TravelSquare kommentieren


Hier eigenen Kommentar zum Artikel verfassen


Mehr zum Thema des Artikels "Neue Studie zeigt: Ein beträchtlicher Teil unseres Lebens findet heute online statt"

Systematisches Video Marketing im Web 2.0 mit Fallstudie B2B
Die User suchen unter anderem bei Google nach Videos und nicht nur bei YouTubeVideo Marketing Konferenz 28.04.2010, Berlin Thomas Hartmann stellte Video Marketing als systematische, nachprüfbare Kommunikationsform vor. Grundsätzlich gelte beim Marketing: Vor jeder Maßnahme steht die Analyse wofür sich die Zielgruppe
Wie viral wird es denn? Viral Marketing - eine deutsche Facebook-Studie
Wie man Virales Markekting auf Facebook gewinnbringend einsetztDie Fachhochschule Joanneum in Graz hat sich zusammen mit der Social Media-Agentur "vi-knallgrau" gefragt: "Wie viral wird´s denn?". Untersucht wurden, welche Inhalte auf Facebook funktionieren und wie die Viralität beeinflusst wird, das
Internetnutzer in Deutschland 2012 steigen weiter – Tablets und Smartphones sorgen für stärkere Nachfrage nach TV-Inhalten
Internetznutzer in Deutschland 2012 steigen weiter an 76 Prozent Internetnutzer in Deutschland 2012 - neue Nutzungssituationen durch mobile Endgeräte  und steigende Nachfrage nach Fernsehinhalten im Netz. Das sind die zentralen Ergebnisse der ARD/ZDF-Onlinestudie 2012 zur aktuellen
Das Bauatelier Hamburg erschafft mit QR Code Marketing ein virtuelles Schaufenster
Das Bauateier Hamburg setzt QR Code Marketing geschickt mit QR Code im Schaufenster ein Immer mehr größere und kleinere Unternehmen haben das Mobile Marketing, zu dem das QR Code Marketing zählt, für sich als wirksames Marketinginstrument entdeckt. QR Code Marketing richtet sich speziell an die User des mobilen Internets, also

Vielen Dank,

Ihr FirmenClip-Team